07.04.2011 // Vortrag und Diskussion zum Thema Religionskritik

07.04.2011 // Vortrag und Diskussion zum Thema Religionskritik

Gäste: Bernd Stoppe (RLS) und Michael Kleim (Pfarrer)

Religionskritik der Gegenwart sucht den Wahrheitsanspruch von Religion zu delegitimieren. Diese erscheine als ein archaischer Typ der Welterklärung und ihr Erklärungsanspruch sei durchgängig widerlegt. Ein nachweisbarer kultureller Zivilisationsschub ist Religion nicht mehr inhärent.

Die kontroversen Debatten um die Rolle von Religion für die Legitimation der spätkapitalistischen Gesellschaft (Habermas) lassen ebenfalls keine dominierende Argumentation erkennen. Was also leistet Religion, was Literatur, Psychologie, Ethik nicht leisten?

Die wissenschaftstheoretisch begründete Religionskritik konfrontiert dazu die Aussagen der Bibel mit naturwissenschaftlich begründeten Theorien, die Textkritik entkleidet religiöse Texte ihres Anspruchs, Gottes Wort zu sein (Gerd Lüdemann, Der große Betrug).

Und wie schließlich stellt sich die politische Linke zur Religion als „Opium des Volkes“ (Marx) und ihrer Kritik?


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.