03.11.2011 // Das Hoyerswerda Syndrom

03.11.2011 // 18:00 // TheaterFABRIK // Clara-Zetkin-Str. 1

„Das Hoyerswerda Syndrom“ (1996, 52min)

Filmvorfürhung im Rahmen des 21. antirassistischen und antifaschistischen Ratschlags in Thüringen und in Zusammenarbeit mit der TheaterFABRIK Gera.

hoyerswerda-film

Jona ist Mitglied einer Gruppe von 47 namibischen Lehrlingen, die vor der Wiedervereinigung nach Wittenberge in die DDR gekommen sind. Im November 1990 werden sie in ihrem Wohnheim von jungen Deutschen angegriffen. Jona wird aus dem Fenster des 4. Stocks geworfen. Er erleidet schwere Verletzungen und muss während seines vierzehnmonatigen Krankenhausaufenthalts mehrmals operiert werden.
Der Film ruft die rassistischen Angriffe und Pogrome aus der jüngeren Geschichte des wiedervereinigten Deutschlands in Erinnerung. Er begleitet Jona bei seinen Versuchen, die Ereignisse zu verarbeiten und zeigt seinen Kampf, die ihm versprochene Berufsausbildung doch noch in Deutschland zu erhalten.

Im September jährten sich die ersten rassistischen Pogrome seit Ende des Nationalsozialismus in der ostdeutschen Stadt zum 20. Mal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.