14.06.2012 // Anthroposophie als Weltbild

14.06.2012 // 18.30 Uhr // Kanitz‘sche Buchhandlung // Laasener Str. 8

Anthroposophie als Weltbild
Herkunft, Ideologie und ihre Praxis.

Vortrag und Diskussion mit BiKo e. V. (Erfurt).

Die Anthroposophie bietet ein Weltbild an, das annähernd alle Lebensbereiche umfasst. Sie finden sich in der Pädagogik, der Landwirtschaft und der Medizin, aber auch in Religion und Wirtschaft. Anfang des 20. Jh. wurde die anthroposophische Weltanschauung von Rudolf Steiner (1861-1925) entwickelt, der bis heute deren ideologische Leitfigur darstellt.

Viele anthroposophische Lehren entziehen sich einerseits wissenschaftlichen Maßstäben und sind vorrangig durch spirituelles Denken motiviert. Andererseits bringen sie mitunter positive Ergebnisse hervor, sodass eine kritische und differenzierte Annäherung notwendig wird.

Der Vortrag wird einen Überblick zur Anthroposophie geben und dabei die historischen Grundlagen sowie die geistesgeschichtliche Entstehung vorstellen. Im Fokus stehen die Erkenntnismethodik und das zugrunde liegende Weltbild. Weiter wird das Denken Rudolf Steiners einer kritischen Betrachtung unterzogen, der nicht nur als Begründer von Anthroposophie und Walddorfpädagogik gilt, sondern auch für seine rassistischen und nationalistischen Vorstellungen bekannt wurde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.