Film & Konzert

02.10.2014 / ab 18 Uhr / evang. Jugendhaus Shalom / Berliner Straße 208 / Gera

Ab 18.00 Uhr geht’s los.
Der Roter Stern Gera e.v. pfeift „Sport frei!“ und gleichzeitig zum 4. Geburtstag an. Turnbeutel bitte nicht vergessen!

Ab 20.00 Uhr wird die Dokumentation „Sad But True“ gezeigt. Ein Film über den von Neo-Nazis ermordeten Antifaschisten Ivan Khutorskoi aus Russland.

Den musikalischen Teil des Abends werden . l e a v e s aus Jena eröffnen. 2013 gegründet, haben sie sich melancholischen, emotionalen Hardcore Punk mit Themen wie Antifaschismus und Tierrechte auf die Fahnen geschrieben.

Moscow Death Brigade waren dieses Jahr schon mal auf Euro-Soli-Tour für die Familie von Ivan Khutorskoi. September brechen sie zum zweiten Teil auf und über Weißrussland, Serbien, Kroatien, Österreich, Schweiz, Frankreich und einigen deutschen Städten machen sie auch in Gera Halt.

What We Feel spielen mitreißenden, tanzbaren und nach vorn treibenden Hardcore Punk mit Skatepunk Elementen. Moscow Death Brigade hingegen verkochen in ihrer Show antifaschistische Haltung mit Rap / Hip Hop.

Sämtliche Einnahmen der Veranstaltung werden der Familie des ermordeten Antifaschischten Ivan Khutorskoi gespendet.

Veranstaltungsflyerweitere Informationen: http://grrrr-gera.blogspot.com/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.