26.07.2012 // Kulturkritik und Gesellschaft

26.07.2012 // 18.30 Uhr // Kunstpavillion im Hofwiesenpark, Eingang Neue Str./Panndorfhalle

Kulturkritik und Gesellschaft
Eine Aktualisierung kritischer Theorie.

Vortrag und Diskussion mit Roger Behrens (Hamburg).

Im zwanzigsten Jahrhundert hat sich mit der Kultur selbst zugleich ihre gesellschaftliche Funktion fundamental verwandelt. Sie ist, egal ob als Vergnügungsveranstaltungen in Form von Sport und Shows oder als Bildung und Kunst inszeniert, nicht nur der ideologische Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält. In ihren unterschiedlichsten Facetten wurde das Kulturelle immer wieder als Widerstand oder zumindest Widerspruch gegen gesellschaftliche Verhältnisse deklariert, wie es in Subkultur, Pop und der modernen wie postmodernen Gegenwartskunst geschieht.

Einher geht das mit einer so genannten Kulturalisierung, mit Strategien der Lebenskunst und des Lifestyles, ebenso wie mit einer dem Ideal des Individualismus angepassten Konsum- bzw. Konsumentenästhetik.

Die kritische Theorie hat die Anfänge und Verstetigung dieser Entwicklung in Schriften wie die „Dialektik der Aufklärung“ und „Der eindimensionale Mensch“ für die 1920er bis 1960er Jahre diagnostiziert.

Der Vortrag versucht im Anschluss an die kritische Theorie, die historische Lücke zu füllen und die Kritik zu aktualisieren: als Kritik von Gesellschaft und nicht bloß als Kulturkritik.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.